Hier werden Schamhaare gekauft!

  
Ein Schaufenster als Ausstellungsort zu betrachten bietet viele Möglichkeiten. Schnell 
assoziieren wir ein Schaufenster mit Werbung, Dienstleistung und der Suche nach der 
perfekten Lage. Was und wie wird etwas angeboten um den Verkauf zu steigern? Drehen wir 
den Spiess doch für einmal um und kaufen anstatt zu verkaufen. Kaufen etwas, das jede und 
jeder hat. Etwas, dem kaum Beachtung geschenkt wird, das jedoch auch einer modischen Welle 
ausgesetzt ist. Etwas, das so banal ist wie ein Schuh aber heutzutage noch Ekel und Scham 
auslösen kann. Am liebsten würde man weder darüber sprechen, noch etwas davon erfahren 
wollen.

Mit Hilfe der Schaufensteraktion wollte Rosanna Monteleone Passanten dazu auffordern, etwas 
Intimes von sich zu verkaufen, wie das Schamhaar eben. Sie warb mit den Mitteln der 
Information, der Geschichte, der Kunst und mit etwas Geld für ein kleines, schützendes 
Intimhaar.

Aktionskunst, Installation im Schaufenster

Gruppenausstellung "Aktion", dock: Basel
2012

close